Öffentliche Hochschulen

Öffentliche Hochschulen – Wissenschaft und Wirtschaft

Für die zunehmend wissensbasierte deutsche Volkswirtschaft sind Forschungskooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Grundlage für die Sicherung und Steigerung der Innovationskraft und damit der internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland.

Öffentliche Hochschulen und Universitäten sind daher in immer stärkerem Maße gefordert, Kooperationen mit der Wirtschaft einzugehen bzw. Drittmittel aus der Wirtschaft für Forschungsarbeiten einzuwerben. Doch dazu müssen sie mit ihren  Forschungsarbeiten und Transferleistungen die Wirtschaft auch erreichen, um Kooperationspartner, Forschungsaufträge und Drittmittel zu generieren.

Diese Publikationsreihe zeigt auf, wie, wann, wo und unter welchen Rahmenbedingungen  Wissenschaft und Wirtschaft zusammenkommen können.

Erscheinungsweise: 2 Ausgaben pro Jahr, Termine siehe Mediadaten

Zielgruppe

Die Zielgruppe sind Unternehmen der Wirtschaft mit F&E-Aktivitäten, dazu   beratende Institutionen der Wirtschaft, wie etwa die Handels- und Handwerkskammern und nicht zuletzt die Fachverbände der einzelnen Branchen.

Verteiler

Insgesamt mindestens 6.500 Exemplare, davon u.a. an:

● Wirtschaftsunternehmen allgemein
(DAX 30 und die 3.500 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands)

● Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern

● Wirtschaftsverbände, Fachverbände der Branchen

● Wirtschaftsministerien in Bund und Ländern, Wirtschaftsbehörden (Bundesämter), Regierungspräsidenten

● Abgeordnete der Bundestagsausschüsse Wirtschaft, Arbeit, Bau & Wohnen, Energie & Umwelt, Technologie und Forschung und Wissenschaft

● Wirtschaftsförderungsgesellschaften in Deutschland

● Wirtschaftsmedien

● Öffentliche Hochschulen in Deutschland

Ansprechpartner

Joachim Schanz

Paradiesstraße 6
44289 Dortmund

Telefon: 0231/4191094

Fax: 0231/42781613

JMS-Verlag [at] web.de